Bergwanderung Carrauntoohil, höchster Berg Irlands

Kurzbeschreibung

Leicht alpine Bergwanderung auf den Carrauntoohil den höchsten Berg Irlands. Durchaus anspruchsvolle Bergwanderung, die nicht über den Normalweg der „Devils Ladder“ führt, sondern die etwas alpinere Variante wählt. Abstieg über den leichtesten Weg von oder zum Gipfel, dennoch sollte die Tour nicht unterschätzt werden. Tolle Aussicht vom Gipfel.

Bildergalerie mit Karte und GPX-Track

Tourenbeschreibung Bergwanderung Carrauntoohil

Der Gipfel ist vom Parkplatz aus gut sichtbar. Es ist die deutlich sichtbare Pyramide mit Gipfelkreuz. Der Aufstiegsweg folgt der Tour Nr. 18 aus dem Rother Wanderführer. Vom Parkplatz folgt man dem Hauptweg Richtung „Trail Head“ entlang von eingewachsenen Trockenmauern. Diese sind mit uralten Stechpalmen bewachsen, die mehrere hundert Jahre alt sein könnten. Man folgt dem einfachen Weg stets leicht bergauf entlang des Bachlaufs. Dabei überquert man zwei Brücken. Nach 1,5 km erreicht man eine Forststraße, die von Lisleibane heraufzieht. Dieser holprigen Straße folgt man für ziemlich genau einen Kilometer. Dort findet sich eine unscheinbare Wegabzweigung ohne Ausschilderung, die ohne GPS ist diese schwer zu finden ist. Der Gipfel bleibt stets im Blick.

Man folgt dem nicht markierten, anfangs noch gut sichtbaren Weg in leichter Steigung nach Westen. Auf einigen Abschnitten ist der Weg nicht sichtbar, und muss gesucht werden. Nach gut 20 Minuten wird der Weg deutlich schmaler und alpiner. Auf einigen Abschnitten ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefordert. Wer auf diesem Abschnitt Schwierigkeiten hat, sollte umdrehen.
Der Weg führt durch Felsgelände nach oben. Eine Felsstufe ist nur mit leichter Kletterei (UIAA 1-2) überwindbar. Achtung, hier besteht Absturzgefahr. Man erreicht einen ersten Absatz, der sich für eine Rast anbietet. Der Ausblick zu den tiefer liegenden Seen Lough Gouragh und Lough Callee ist überwältigend. Man überwindet eine zweite, etwas leichtere Stufe, erreicht danach einen kleinen, wunderschönen Bergsee.

Nach dem See folgt der steilste Aufstieg der Tour durch eine felsdurchsetzte Rinne, die nach gut 200 Höhenmetern an einem kleinen Pass endet. Von dort bietet sich der erste wunderbare Ausblick auf die umgebende Bergwelt. Am Sattel wendet man sich nach links und folgt den nun deutlich sichtbaren Wegspuren zum Gipfel. Auch dieser Weg ist nicht markiert, sodass man sich den einfachsten oder günstigsten Weg suchen kann. Man erreicht den Gipfel nach gut 900 Höhenmetern. Der Gipfel ist mit Gipfelkreuz und einem kleinem Steinwall für den Windschutz ausgestattet.

Der Abstieg sollte nicht auf dem Aufstiegsweg erfolgen, sondern deutlich einfacher über den Westrücken, der zum Sattel oberhalb der Devils Ladder führt. Die Teufelsleiter ist genau betrachtet eine üble Schuttreiße, die durch Erosion und zahlreiche Begehungen stark ausgewaschen ist. Das sieht nicht sehr einladend aus. Wir wählen daher zum Abstieg den bequemeren Weg über den nächsten Gipfel. Das sind zwar 100 Höhenmeter mehr, aber man entgeht der Steinschlaggefahr in der Teufelsleiter. Dieser Abstiegsweg ist bei guter Sicht der einfachste Weg auf den Gipfel. Bei schlechter Sicht sollte man den Weg meiden, da er weglos über den Vorgipfel führt und nicht leicht zu finden ist. Nach 500 Höhenmeter erreicht man den Hauptweg, den man nach rechts zum bekannten Aufstiegsweg folgt.

Beste Jahreszeit

Nur wenn kein Schnee oder Eis auf dem Berg liegt. Nicht bei Nebel oder Sturm, ansonsten wohl das ganze Jahr möglich.

Ausgangspunkt und Parken

Großer Tagesparkplatz bei Cronins Yard (2 € / Tag, nur in Münzen zu bezahlen.)

Wohnmobilstellplatz und Entsorgung

Stellplatz oder Campingplatz Cronins Yard mit sehr, sehr schmaler Zufahrt. Minimalistischer Campingplatz mit Küche, Aufenthaltsraum, Duschen und Frischwasser (10 Euro / Nacht, Duschen extra. Günstigster Platz in Irland!). Kein Strom und keine Entsorgung. Wer die schmale Zufahrt übersteht, hat das schlimmste geschafft. Tagsüber geöffnetes Kaffee mit Grundnahrungsmitteln und hervorragendem Apple-Pie.

Camping bei Cronins Yard
Camping bei Cronins Yard

Einkehr

Keine Einkehr unterwegs. Einheimische trinken das Wasser aus den Seen.

Höchster Punkt

Carrauntoohil, 1039 m. Höchster Berg Irlands (Republik Irland und Nordirland).

Tourdaten

Ca. 12,8 km Strecke und ca. 1028 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Tourdatum

16.06.2022.

Touren in der Umgebung

Nächste Tour auf dieser Seite ist die Wanderung an den Cliffs of Moher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*