Bike-Tour auf dem Kalterer Höhenweg

Bike-Tour auf dem Kalterer Höhenweg

Kurzbeschreibung

Aussichtsreiche Bike-Tour auf dem Kalterer Höhenweg ab Eppan an der Weinstraße. Auffahrten auf gelegentlich steilen Forststraßen, Sehr schöne Abfahrten auf Wurzeltrails oder holprigen Waldwegen. Zum Ende Rückfahrt durch Weinberge auf geteertem Radweg. Einige tolle Ausblicke ins Tal und die Dolomiten auf dem Kalterer Höhenweg.

Bildergalerie mit Karte und GPX-Track

Tourenbeschreibung

Vom Startplatz in Eppan an der Weinstraße fährt man zunächst über Teersträßchen durch das Dorf. Der Fahrweg wechselt unterhalb von Schloss Englar kurz auf einen schmalen Wanderweg durch Weinberge. Ab dem Schloss bis zum Waldrand kurbelt man auf einer steilen Teerstraße nach oben, die ab dem Waldrand zur Schotterstraße wird. Die Straße ist bis zum ersten Scheitelpunkt stets gut zu fahren. Die erste Abfahrt erfolgt auf einem etwas holprigen, aber nie zu steilen Wanderweg, der einige Kehren der Straße zum Mendelpass abschneidet. Nach der dritten Überquerung der Passstraße erfolgt ein weiterer Anstieg auf der Forststraße. Im weiteren Verlauf ignorieren wir die Abfahrt auf der Originalroute, da uns der Weg zu steil erscheint, sondern weiter dem Forstweg. Vor der Querung unterhalb der Standseilbahn ist auf einigen Hundert Metern die Forststraße unterbrochen und der Weg wird zu einem schmalen Wanderweg, der aber gut zu fahren ist. Notfalls wird geschoben. Man folgt dem Fahrweg weiter bis zum Forsthaus mit Brunnen und überdachter Sitzgelegenheit. Nach dem Forsthaus folgt man noch einige Meter der Forststraße, um dann direkt nach der Bachquerung links, steil abwärts und dann kurz danach wieder links auf den Wanderweg abzubiegen. Was folgt ist ein traumhafter Waldtrail, der in Altenburg bei einigen Wohnhäusern wieder auf einer Teerstraße mündet. Man folgt der Straße bis zum Parkplatz oberhalb der Rastenbachklamm. Dort nimmt die traumhafte Abfahrt auf dem Friedensweg Richtung Kaltern auf. Ab Kaltern folgt die Tour den Hauptstraßen und dem Radweg zurück Richtung Eppan.

Beste Jahreszeit

Ohne Schneeauflage das ganze Jahr möglich. Am schönsten im Herbst, wenn der „Indian Summer“ auch in Südtirol zu beobachten ist. Im Sommer könnte es evtl. etwas zu heiß sein, allerdings verläuft die Tour überwiegend im Wald, so dass man während der Tour meistens Schatten hat.

Wohnmobilstellplatz und Entsorgung

Stellplätze in der Nähe des Startplatzes nur am Kalterer See. „Wildes“ Übernachten ist in der Gegend um den Kalterer See fast unmöglich, da es einfach an Parkplätzen fehlt. Verfügbare Parkplätze sind meistens mit Schranken versehen.

Anreise und Parken

Anfahrt leider nur mit dem eigenen PKW möglich. Einige, kostenpflichtige Parkplätze in Eppan.

Ausgangspunkt

Eppan an der Weinstraße

Einkehr

Unterwegs keine, erst gegen Ende der Tour in Kaltern zahlreiche Gaststätten, Pizzerien, Bars usw.

E-Bike Ladestationen

Keine. Bei entsprechender Fahrweise genügt ein 400 Wh Akku.

Besichtigungen

Rastenbachklamm, Dorf Kaltern, Kellereien direkt am Radweg

Höchster Punkt

Im Wald oberhalb von St. Anton auf 890 m.

Tourdaten

Strecke, ca. 26 km. Höhenunterschied: ca. 825 Hm im Auf- und Abstieg

Tourdatum

23.10.2021

Touren in der Umgebung

Noch keine auf dieser Webseite vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*