Paddeltour auf der Peene von Aalbude nach Demmin

Paddeltour auf der Peene von Aalbude nach Demmin

Kurzbeschreibung

Einfache Paddeltour auf der Peene von Aalbude nach Demmin in Mecklenburg-Vorpommern. Die Peene hat in diesem Bereich kaum Strömung, sodass die Tour keinerlei Schwierigkeiten aufweist, und daher auch Hin- und Zurück gut möglich ist.

Bildergalerie mit Karte und GPX-Track

Tourenbeschreibung

Wir starten die Tour in Aalbude bei Verchen, welches direkt am Ausfluss der Peene aus dem Kummerower See liegt. Die Peene weist in diesem Abschnitt keinerlei Strömung und Schwierigkeiten auf. Die Peene ist auch breit genug, um den zahlreichen Motorbooten Platz zu machen, die in diesem Bereich unterwegs sind. Von Anglern auf Booten sollte man sich fernhalten, diese neigen in dieser Gegend zu Aggressivität. Durch die fehlende Strömung – bei Gegenwind kann die Peene sogar ihre Fließrichtung umkehren – paddelt man die ca. 15 km bis Demmin auch wirklich.

Zu Beginn paddelt man überwiegend durch ausgedehnte Schilfgürtel, in denen man allerlei Getier beobachten kann. Ab der Hälfte der Strecke wechselt der Uferbewuchs zu Wald und man kann nachvollziehen, warum die Peene „Amazonas des Nordens“ heißt. Na ja, das mag vielleicht etwas hochgegriffen erscheinen, aber schön ist es trotzdem. Schließlich erreicht man Demmin. Dort hält man sich links, um den Ausstieg am großen Parkplatz zu erreichen, oder fährt geradeaus weiter, um die Ausstiegsstelle nach dem Parkplatz zu erreichen. In beiden Fällen hat man nur wenige Meter zum vorher deponierten Fahrrad (oder Fahrzeug), um auf dem Radweg zur Aalbude zurück zu radeln.

Boostverleih

Mehrere Bootsverleihe in Verchen.

Beste Jahreszeit

Von Frühjahr bis Herbst. Im Winter sicher auch schön. Bei Gegenwind aus Ost-Nordost besser nicht, oder in anderer Richtung befahren.

Wohnmobilstellplatz und Entsorgung

  • Wunderschöner, ruhiger Stellplatz in Loitz direkt an der Peene am Hafen. Ruhig und abseits der Hauptroute gelegen. Gaststätte mit Biergarten in 100 m Entfernung. Ver- und Entsorgung auf dem Campingplatz. 5 € / Nacht.
  • Ruhiger Stellplatz in Dargun am Waldrand. Zwar nur wenige Kilometer Luftlinie Entfernung, aber durch die nicht vorhandene Peene-Brücke doch etwas weitere Anfahrt. Dafür kostenfrei, und ohne jegliche Ausstattung.
  • Stellplatz „Wohnmobilhafen am Camping Sommersdorf
  • Der Stellplatz in Demmin war in 2021 wegen Bauarbeiten nicht anfahrbar.
  • Der große Parkplatz in Verchen darf nur mit dem Wohnmobil benutzt werden, wenn man dort auch ein Boot leiht (?).
  • Direkt am Startpunkt liegt ein sehr schöner Parkplatz, der sicher auf für eine einmalige Übernachtung genutzt werden kann. Dort ist auch ein Zeltplatz für Wasserwanderer. Wer ein Boot hat, kann auch den gegenüberliegenden Biergarten ansteuern.

Anreise, Parken und Ausganspunkt

Anfahrt auf schmaler Zufahrtsstraße ab der B194 mit Abzweigung in Lindenhof. Die Zufahrt direkt am Ufer des Kummerower Sees ist wirklich sehr eng, bei Gegenverkehr ist Ausweichen schwer möglich. Mit großen Fahrzeugen besser in Verchen parken und ab dort paddeln. Ansonsten nimmt den ruhig gelegenen Parkplatz in Aalbude direkt am Ausfluss der Peene aus dem Kummerower See.

Einkehr

Unterweges keine (im Frühsommer 2021 war wg. Corona fast alles geschlossen). Am Startpunkt in Aalbude bei Verchen gibt es eine Fischbude oder Cafés in Demmin.

Besichtigungen

Schloss Dargun nördlich von Verchen.

Tourdaten

Strecke ca. 15 km. Daher auch Hin- und Zurück gut möglich.

Tourdatum

8.06.2021

Touren in der Umgebung

Radfahren um Darß und Zingst oder Paddeln an der Müritz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*