Radfahren Halbinsel Pilion, Griechenland

Kurzbeschreibung

Aussichtsreiche Radtour auf der Pilion-Halbinsel in Griechenland. Kurze Rundtour, überwiegend auf Straßen, für den Einstieg in die Halbinsel mit Start in Kato Gatzea. Teilweise steile Auffahrten. Besichtigung der Dörfer Bezitza, Milies, Panikates. In Bezitza wunderschöner Dorfplatz mit gigantischen Platanen, um die sich diverse Kafeneions angesiedelt haben.

Bildergalerie mit Karte und GPX-Track

Start am Strand von Kato Gatzea
Image Thumbnail 1 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 2 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 3 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 4 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 5 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 6 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 7 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 8 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 9 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 10 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 11 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 12 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 13 for Slider 0 operation

Tourenbeschreibung der Radtour auf der Pilion-Halbinsel

Die Runde startet an den Campingplätzen in Kato Gatzea oder alternativ in Kala Nero. Von dort fährt man entlang der Küstenstraße bis zur Abzweigung nach Agia Triada. Die Straße ist wenig befahren und man erreicht nach zahlreichen tollen Aussichtspunkten den Bahnhof der Schmalspurbahn in Agia Triada. Von dort kann auch auf den Bahngleisen bis Milies weiter gefahren werden. Wir folgen der Teerstraße jedoch weiter nach oben, bis man schließlich die Hauptstraße erreicht, die von Pinakates herführt. Man biegt nach links ab, durchquert ein malerisches Bergdorf und sollte in der folgenden Abfahrt die Abzweigung nach links zum Kloster nicht verpassen. Es geht noch ein gutes Stück bergauf. An einem guten Aussichtspunkt oberhalb des Klosters beenden wir die Tour.

Ab dort fahren wir ab, und nehmen die 2. Abzweigung nach rechts, die auf einer Betonpiste und anschließend einem holprigen Trail zurück zum ersten erreichten Dorf führt. Von dort folgt man der Hauptstraße über Pinakates bis Byzitza. Der wunderschöne Dorfplatz mit den gigantischen Platanen liegt etwas oberhalb und sollte auf jeden Fall für mindestens einen Foto-Stopp besichtigt werden. Anschließend geht es mit tollen Aussichten weiter bis Milies. Von dort folgt die Abfahrt zurück zur Küstenstraße und rechts halten zurück zum Startpunkt.

Varianten

Die Runde kann auch in umgekehrter Richtung befahren werden. Ab dem Bahnhof in Agia Triada kann auch mit dem MTB den Bahngleisen gefolgt werden. An einigen Stellen muss über Brücken geschoben werden, ansonsten ist die Strecke gut fahrbar.

Beste Jahreszeit

Vermutlich am schönsten im Frühjahr. Im Sommer wahrscheinlich zu heiß, ansonsten das ganze Jahr möglich.

Eignung für Hunde

Im Anhänger kann der Hund mitgenommen werden. Allerdings fahren die Autofahrer sehr, sehr knapp an Radfahrern vorbei. Die Runde zum Kloster mit Trail-Abfahrt sollte dann ausgelassen werden.

Anreise und Parken

Start und Ende an den Campingplätzen in Kato Gatzea. In den Küstenorten, außerhalb der Saison ausreichend Parkplätze.

Wohnmobilstellplatz und Entsorgung

Kein offizieller Stellplatz in der Nähe des Startpunkts. Campingplatz Sikia oder Hellas in Kato Gatzea.

Einkehr

Zahlreiche Kafeneions in Byzitza, ebenso mit etwas Glück in Panikates oder Milies.

Höchster Punkt

Wendepunkt der Tour oberhalb des Klosters.

Tourdaten

Ca. 36 km Strecke und ca. 1040 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Tourdatum

15.05.2024

Touren in der Umgebung

Wanderung auf der Strecke der Schmalspurbahn ab Kato Gatzea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*