Wanderung zur Cascate del Marmorico bei Stilo in Kalabrien.

Kurzbeschreibung

Lohnenswerte Wanderung zur Cascate del Marmorico bei Stilo, dem höchsten Wasserfall Kalabriens (114 m hoch). Überwiegend auf Teerstraße und Forstwegen. Zum Ende etwas schwieriger. Gigantischer Ausblick auf den 114 m hohen Wasserfall. Bademöglichkeit und Picknickplatz.

Bildergalerie mit Karte und GPX-Track

Rückblick auf Bivongi und das Meer

1 / 15: Rückblick auf Bivongi und das Meer

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

30mm / f/8 / 1/60s / ISO250 / 1. Januar 2023

Stilaro-Tal

2 / 15: Stilaro-Tal

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

27mm / f/8 / 1/160s / ISO100 / 1. Januar 2023

Fahrweg zum Talende

3 / 15: Fahrweg zum Talende

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

33mm / f/8 / 1/250s / ISO100 / 1. Januar 2023

Weg kurz vor der Fußgängerbrücke

4 / 15: Weg kurz vor der Fußgängerbrücke

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

39mm / f/8 / 1/80s / ISO360 / 1. Januar 2023

Fußgängerbrücke über die Schlucht

5 / 15: Fußgängerbrücke über die Schlucht

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

27mm / f/8 / 1/60s / ISO180 / 1. Januar 2023

Wanderweg zur Cascata del Marmarico

6 / 15: Wanderweg zur Cascata del Marmarico

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

27mm / f/8 / 1/60s / ISO2800 / 1. Januar 2023

Wanderweg zur Cascata del Marmarico

7 / 15: Wanderweg zur Cascata del Marmarico

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

39mm / f/8 / 1/80s / ISO320 / 1. Januar 2023

Uralte Bäume unterhalb des Wasserfalls

8 / 15: Uralte Bäume unterhalb des Wasserfalls

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

52mm / f/8 / 1/125s / ISO2800 / 1. Januar 2023

Cascata del Marmarico

9 / 15: Cascata del Marmarico

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

36mm / f/8 / 1/80s / ISO2000 / 1. Januar 2023

Uralte Bäume unterhalb des Wasserfalls

10 / 15: Uralte Bäume unterhalb des Wasserfalls

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

27mm / f/8 / 1/60s / ISO1250 / 1. Januar 2023

Fußgängerbrücke zum Wasserfall

11 / 15: Fußgängerbrücke zum Wasserfall

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

27mm / f/8 / 1/60s / ISO400 / 1. Januar 2023

Wegweiser zum Belvedere

12 / 15: Wegweiser zum Belvedere

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

48mm / f/8 / 1/100s / ISO560 / 1. Januar 2023

Altstadt von Stilo

13 / 15: Altstadt von Stilo

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

39mm / f/8 / 1/200s / ISO100 / 1. Januar 2023

Altstadt von Stilo

14 / 15: Altstadt von Stilo

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

30mm / f/8 / 1/100s / ISO100 / 1. Januar 2023

Altstadt von Stilo

15 / 15: Altstadt von Stilo

NIKON D7500 + 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6

43mm / f/8 / 1/100s / ISO160 / 1. Januar 2023

Image Thumbnail 1 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 2 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 3 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 4 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 5 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 6 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 7 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 8 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 9 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 10 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 11 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 12 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 13 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 14 for Slider 0 operation
Image Thumbnail 15 for Slider 0 operation

Tourenbeschreibung der Wanderung zur Cascate del Marmorico

Die Tour startet am Parkplatz des Picknickplatzes Nicholas Green. Von dort geht man zunächst auf der Teerstraße 0,5 km zurück,
um an der Kreuzung den Abzweig nach rechts zu nehmen. Man sollte mit PKW oder Wohnmobil auf keinen Fall versuchen, diese Straße zu befahren. Nach einem weiteren Kilometer geht die Straße zuerst in einen Feldweg und dann in eine üble Schotterpiste über. Zu Fuß kann man jedoch gemütlich diese Forstrasse weitergehen, wobei man gelegentlich steile Rampen zu erklimmen hat. Mit dem Mountainbike scheint die Strecke ebenfalls machbar zu sein.

Zu Fuß kann man auf jeden Fall die Ausblicke ins Tal einfach genießen. Am Ende der Schotterpiste nach ca. 5,6 km erreicht man eine alte Fußgängerbrücke aus Beton, auf der man den Fluss überquert. Anschließend steigt man die Stufen nach links hoch und
folgt dann weiter dem Flusslauf auf der orographisch linken Seite. Direkt nach dem steilen Anstieg wandelt sich die Landschaft völlig und man befindet sich plötzlich in einem Lorbeer-Regenwald, der fast völlig mit Efeu zugewachsen ist.

Man folgt dem Weg für eine weitere Viertelstunde und steht dann plötzlich vor dem 114 m hohen Wasserfall. Dort wunderbarer
Picknickplatz und Bademöglichkeit. Sehr interessant sind auch die knorrigen Bäume dort. Einer davon ist eine Schwarz-Erle mit eigener Webseite. Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg.

Varianten

Anfahrt mit dem (E-)Mountainbike ab Monasterace, Bivongi oder Stilo. Von dort weiter bis zur ersten Fußgängerbrücke. Die Strecke ist auch mit dem MTB teilweise bergauf nicht befahrbar, bergab sollte es mit dem entsprechenden Fahrkönnen für Schlamm, Schlaglöcher, groben Untergrund und steile Abfahrten auch möglich sein.

Kurz vor der zweiten Fußgängerbrücke (aus Holz) zweigt nach Rechts ein Abzweig zum Belvedere ab. Wir sind ihn nicht gegangen und können daher nur den Reiseführer zitieren: „Steil und lebensgefährlich“.

Beste Jahreszeit

Im Prinzip das ganze Jahr möglich. Nicht im Hochsommer und zur Hauptsaison empfehlenswert, besser im Winterhalbjahr. Auch im Winter sehr schön. Wir haben die Tour am 1.1.2023 durchgeführt und konnten angenehm in kurzen Hosen und T-Shirt wandern.

Ausgangspunkt und Parken

Einfache Anfahrt ab Monasterace Marina von der Küstenstraße. Die Ortsdurchfahrt von Bivongi kann wegen überstehender Bäume etwas eng werden. Großer, ebener Parkplatz gegenüber des Picknickbereichs „Nicholas Green“. Auf keinen Fall sollte man mit dem PKW oder Wohnmobil auf der Teerstraße Richtung Wasserfall fahren. Während der Saison Jeep-Transport vom Parkplatz Nicholas Green zum Ende der Fahrstraße, welche wirklich nur mit dem Allrad befahrbar ist.

Wohnmobilstellplatz und Entsorgung

Kein offizieller Stellplatz in direkter Umgebung des Startplatzes. Nächster Stellplatz direkt an der Küstenstraße „I Bronzi“. Einfacher Platz ohne Schatten direkt am Meer, aber auch direkt an der Hauptstraße. Versorgung, Entsorgung, Wasser, Strom und einfache Duschen. 15 € / Nacht. Nachts nicht abgesperrt. Startpunkt von dort auch mit dem Fahrrad erreichbar. Der oben beschriebene Parkplatz kann auch genutzt werden.

Einkehr

Keine Einkehr während der Tour, evtl. zur Saison am Park Nicholas Green oder in Stilo.

Höchster Punkt

Am Fuß des Wasserfalls auf 655 m Höhe.

Tourdaten

Ca. 12,8 km Strecke und ca. 477 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Tourdatum

1.1.2023

Touren in der Umgebung

Wanderungen ab Stilo auf das Castello. Nächste Touren auf dieser Seite sind die Wanderungen in Nationalpark Pollino.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*