Wanderung Pembrokeshire Küstenweg in Wales

Kurzbeschreibung

Aussichtsreiche Wanderung auf dem Pembrokeshire Küstenweg in Wales von Newport nach Fishguard. Der Küstenweg hat einige steile Ab- und Anstiege und erfordert nur an wenigen Stellen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Highlights sind die traumhaften Ausblicke auf die Küste und Steilklippen, die Dörfer bei Dinas Head und die Umrundung von Dinas Head. Rückkehr mit dem Linienbus.

Bildergalerie mit Karte und GPX-Track

Tourenbeschreibung Wanderung Pembrokeshire Küstenweg in Wales

Wir starten am frühen Morgen vom netten Campingplatz Morawelon in Newport, der direkt am Wanderweg liegt. An der Uferpromenade wenden wir uns nach Links und laufen mitten durch die Vorgärten der direkt am Meer gebauten Häuser von Newport. Man könnte auch sagen: Der Weg teilt die Terrassen der Häuser von den Hausgrundstücken. Nach wenigen Metern verlässt man Newport und wandert an der Küste entlang Richtung Südwesten, die Sonne stets im Rücken. Der Weg führt nun in stetig auf und ab, immer oberhalb der Küste entlang. Mal steigt man nach oben, mal nach unten, um wenige Meter am Meer entlangzugehen. Der Weg ist teilweise sehr schmal und läuft am Rand von Kuhweiden entlang.

Im ersten Dorf bei Dinas Head „Cwm-yr-Eglwys“ findet man eine alte Seemanskapelle mit Friedhof und einige sehr hübsche Häuser, die von traumhaften Gärten umgeben sind. Der anschließende Anstieg zu Dinas Head ist ganz schön schweißtreibend. Er führt zunächst noch durch grüne Tunnel und dann direkt durch den farnbewachsenen Steilhang zum höchsten Punkt auf 146 m Höhe. Von dort überblickt man den ganzen Küstenabschnitt von Newport nach Fishguard und damit den ganzen Wegverlauf.

Der anschließende Abstieg führt direkt wieder zu einer Meeresbucht mit Parkplatz, Toiletten und einer Bar hinab, die vermutlich bloß im Hochsommer geöffnet ist und den Namen „Pwllgwaelod“ trägt. Die beiden Dörfer vor und nach Dinas Head sind mit einer Abkürzung verbunden, sodass man den Aufstieg zu Dinas Head auch auslassen kann. Allerdings lässt man dann auch einen der schönsten Wegabschnitte aus.

Der Wegabschnitt von Dinas Head nach Fishguard ist nicht mehr ganz so abwechslungsreich wie der vorhergehende, aber durchaus immer noch gehenswert. Wir folgen also dem Wegverlauf weiter bis zu einem wunderbar gelegenen Campingplatz direkt an den Seilklippen. Von allen Campingplätzen ist das sicherlich der schönste in dieser Gegend. (Allerdings nicht bei
Sturm). Von dort geht es weiter durch den farnbewachsenen Weg, vorbei an grasenden Pferden und Schafen. Schließlich erreicht man nach gut fünf Stunden das alte Fort von Fishguard, das den Abschluss des Wegs markiert. Von dort sieht es nur noch
wenige Meter zum Alten Hafen von Fishguard – Lower Town. Wer Lust hat, kann noch nach Fishguard zur Bushaltestelle hochlaufen und dort auf den Bus warten.

Im alten Hafen von Fishguard – Lower Town gibt es aber ein nettes Kaffee in dem man sehr gut auf den nächsten Bus warten kann. Die Bushaltestelle liegt direkt an der Engstellen des Dorfes. Man sollte sich also auf spektakuläre Fahrmanver gefasst machen. Die Busfahrt dauert 15 Minuten. Anschließen sind es noch ca. 1,5 km Fußstrecke zurück zum Startpunkt bzw. Campingplatz.

Beste Jahreszeit

Vermutlich ganzjährig möglich. Bei starkem ablandigen Wind wird von der Tour abgeraten. Am schönsten sicher im Frühjahr zur Hauptblütezeit im Juni.

Ausgangspunkt und Parken

  • Start in Newport entweder an der Bushaltestelle (Linie 405) oder im kleinen Hafen.
  • Alternativer Start in Fishguard an der Bushaltestelle (Linie 405) am Supermarkt,

Rückkehr zum Ausgangspunkt

  • Die Buslinie 405 verkehrt auf der Küstenstraße, fährt allerdings nicht sonntags. Die Fahrtzeit beträgt ca. 20 Minuten. Man kann mit Kreditkarte bezahlen. Der Fahrplan ist auch am Campingplatz Morawelon verfügbar.
  • Zur Hochsaison verkehren Minibusse, die direkt in den Hafen von Newport fahren. Wegen Personalmangels allerdings nur von Mitte Juli – Mitte August.

Wohnmobilstellplatz und Entsorgung

Leider kein offizieller Stellplatz für Wohnmobile in unmittelbarer Nähe des Startpunktes. Folgende Übernachtungsmöglichkeiten bieten sich für Camper oder Wohnmobilisten an:

  • Im Hafenbereich von Fishguard kann man für eine Nacht kostenlos stehenbleiben. Keinerlei Einrichtungen für Wohnmobile.
  • Um den weiter östlich gelegenen „Strumble Head“ gibt es einige Wanderparkplätze, die von Wohnmobilen genutzt wurden.
  • Camping Morawelon direkt am Startpunkt der Tour. Einfacher Platz mit schöner Aussicht und kleinem Restaurant. In Laufweite zum Zentrum von Newport mit weiteren Pubs und Restaurants.
  • Direkt auf dem Weg liegt das exklusive und hochpreisige Fishguard Bay Resort. Dieser Platz bietet sicher die beste Aussicht aller Plätze, lässt sich das aber auch bezahlen.
  • Fishguard Holiday Park am Endpunkt der Tour. Wurde nicht besichtigt.
Campingplatz im Pembrokeshire in Wales
Campingplatz Morawelon im Pembrokeshire in Wales

Einkehr

  • In den beiden Dörfern mit den walisischen Namen Pwllgwaelod und Cwm-yr-Eglwys vor und nach Dinas Head sind zur Hauptsaison Imbissbuden geöffnet. Mitte Juni sind diese geschlossen. Es gibt keine Trinkwasserstellen oder Brunnen unterwegs.
  • Nach der Tour kann man hervorragend und sehr stilvoll im wunderbaren Garten von LLys Meddyg einkehren. Wer Gärten liebt, sollte hier einkehren, da man direkt im Gemüsegarten speist.

Höchster Punkt

Dinas Head, 146 m. Über den ganzen Verlauf deutlich sichtbarer höchster Punkt der Tour.

Tourdaten

Ca. 16,7 km Strecke und ca. 660 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Tourdatum

13.06.2022.

Touren in der Umgebung

Keine weitere Tour in Wales auf dieser Seite. Die geographisch nächstgelegene liegt in Irland an der Ostküste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*