Skitour auf den Monte Grané im Piemont

Kurzbeschreibung

Gemütliche Pisten-Skitour auf den Monte Grané im Piemont mit gigantischem Ausblick auf den Monte Viso und das obere Potal. Problemlose Abfahrt über die bestens präparierte Piste. Nur an Wochentagen möglich, da bei Pistenbetrieb an Wochenenden der Aufstieg über die Piste nicht erlaubt ist.

Gipfelpanorama vom Monte Grané mit Blick auf die Nordwände des Monte Viso

Gipfelpanorama vom Monte Grané
Monte Viso Panorama

Bildergalerie mit Karte und GPX-Track

Tourenbeschreibung

Die startet an einem der Parkplätze in Crissolo. Den kürzesten Zustieg hat man vom Parkplatz am südlichen Dorfende, den man über die nach links führende Brücke über den Po erreicht. Vom Parkplatz steigt man entlang des Po auf der orographisch rechten Seite relativ flach nach Westen. Nach fast 1,5 km erreicht man eine Rechtskehre, die zum Strand (Crissolo Spiaggia) führt, und erreicht damit das Pistengebiet. Auf dieser Forststraße oder der Piste geht es die nächsten 120 Höhenmeter oder 1,4 km Richtung Südosten in den Hauptpistenbereich des Skigebietes.

Im Pistengebiet steigt man West-Südwest entlang der Lifttrasse nach oben. Die Orientierung ist hier einfach, da es nur diesen einen Lift gibt. Aufgrund des großzügigen Platzangebots kann man hier seine Spur frei wählen. Schon nach wenigen Schritten weiter tun sich die ersten Blicke in die Nordwestwände des Monte-Viso-Massivs auf. Wenn dann noch an Wochentagen (außerhalb der Ferienzeit) völlige Stille herrscht, kann man fast übersehen in einem Skigebiet unterwegs zu sein. Das Skigebiet ist übrigens hervorragend gepflegt. Man könnte auch nach der Tour an einem Freitag noch einen Tag länger bleiben und „pisteln“ gehen.

Wie dem auch sei, auf ca. 2000 Metern Höhe erreicht man das leider geschlossene Rifugio Stella Alpina. Heute wird es also nichts mit Koffein-Nachschub aus Fingerhüten. Nach weiteren 300 Höhenmetern erreicht man an einer kleinen Einsattelung das Liftende. Hier wendet man sich nach rechts und steigt so die letzten Meter zum sehr aussichtsreichen Gipfel des Monte Grané hoch. Die Abfahrt erfolgt über die Piste oder -nach Belieben und Schneezustand- über die freien Nordosthänge des Monte Grané. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass es bedingt durch die stärkere Sonneeinstrahlung deutlich früher auffirnt und auch mit reichlich Bruchharsch zu rechnen ist.

Beste Jahreszeit

Hochwinter – Frühjahr. Am besten bei Firn. Nur an Wochentagen möglich. An Wochenenden während des Pistenbetriebs ist der Aufstieg nicht erlaubt.

Ausgangspunkt und Parken

Mehrere Parkplätze in Crissolo im oberen Potal.

Wohnmobilstellplatz und Entsorgung

Leider kein offizieller Stellplatz für Wohnmobile in Crissolo. Wie in Italien so geduldet, kann man am Liftparkplatz stehen bleiben. Die Anfahrt ist auch mit Bussen möglich, daher kommt man da auch mit großen Wohnmobilen hin.

Einkehr

Keine Einkehr unterwegs. In Crissolo gibt es wenig, aber eine Bar mit Espresso gibt es.

Höchster Punkt

Monte Grané, 2318 m, Piemont, Italien.

Tourdaten

Ca. 11,4 km Strecke und ca. 980 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Tourdatum

28.03.2018

Touren in der Umgebung

Im südlichen Nachbartal startet und endet die Biketour über die Varaita-Maira-Kammstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*